Sonntag, 31. Dezember 2017

Rückblick und Grüße zum neuen Jahr

Ihr Lieben, auch wenn ich mich rar gemacht habe, möchte ich nicht versäumen euch von Herzen ein tolles und gesundes neues Jahr zu wünschen.
Turbulent geht es zuende, standen doch viele Dinge in den letzten Monaten an. Es gab viel zu organisieren an den verschiedensten Stellen. Ehrenamtliche Arbeiten neben dem Beruf standen an und stauten sich. Zudem habe ich mein Fernstudium der Kräuterheilkunde begonnen. Alles macht mir wahnsinnig viel Spaß, aber die Zeit wird dadurch so knapp.
Meine Stricknadeln glühten und der Schlaf blieb auf der Strecke. Aber so ist es manchmal. Dennoch versuche ich mir immer mal ein Päuschen zu gönnen.
Im Rahmen meines Studiums habe ich mir im Herbst einen Teil des Dachbodens freigeräumt, so dass ich dort viel Platz habe, um mich ganz meinen Kräutern zu widmen. Hier trocknen sie einfach am besten. Mittlerweile sind sie alle schon in Gläser gepackt, ob als Gewürz, Teemischung oder als Heilmittel, da sind ja kaum Grenzen gesetzt.


Frauenmantelblätter


Übrigens mache ich meine Gemüsebrühe immer gerne selbst. Und diese ist schnell fertig und bis zu einem Jahr im Kühlschrank haltbar.
Dazu einfach folgende Zutaten in einem guten Mixer vermengen und in sterile Gläser abfüllen (reicht für 2 große oder 3 kleinere):

1/2 Knolle Sellerie,1 Stange Lauch, 2 große Möhren, 2 Zwiebeln, 2-3 Knoblauchzehen, 4-5 gestrichene EL Salz und Kräuter nach Belieben. 

Im Oktober ging es dann weiter mit meiner kleinen Hexenkammer ;)



Da war auch die beste Zeit um Pilze zu sammeln. Hier sind Zunderschwämme zu sehen, die ich trockne und, wie der Name schon sagt, als Zunder verwende.

Neben dem Zunderschwamm kamen die essbaren Pilze natürlich auch mit. Kein Vergleich zu gekauften Pilzen! Mit meinem Vater war ich als Kind oft Pilze sammeln und daher kann ich ganz gut die giftigen von den ungiftigen unterscheiden. Bei der Pilzsuche beschränken wir uns aber auch nur auf ein paar Sorten, wie Hallimasch, Steinpilze und Braunkappen.

Jetzt war es an der Zeit auch ein paar Sirups und Tinkturen für den Winter herzustellen. So hat man immer was da, wenn das erste Brennen im Hals zu spüren ist oder sich ein Schnupfen anbahnt.


Gehäkelt und gestrickt habe ich zwischendurch dann auch. Ein Ritterhelm musste her :D


Weihnachtsgeschenke wurden natürlich auch gestrickt. Stulpen kann man doch immer gut gebrauchen. :)




Mein Wollwichtel kam auch an :) Nette kleine Geschenke purzelten während des Strickens raus.




 4 Ladungen Piepkuchen á 50-70 Stück wurden auch verpackt und weiterverschenkt. Natürlich haben wir auch für uns was zurückbehalten. ;)



Unseren Baum möchte ich euch nicht vorenthalten. Wie jedes Jahr steht er im Wintergarten und bereitet uns sehr viel Freude.




So, ich bin durch. Ich hoffe, ihr seid noch da? Ich wünsche all meinen Leserinnen einen tollen Start ins neue Jahr! Bleibt gesund und habt wieder viele tolle Ideen, die ihr mit uns teilen mögt!

LG, Stiny

1 Kommentar:

  1. Ein frohes Neues Jahr und herzliche Grüße,Sabine

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mich besuchst. Freue mich auf deinen Kommentar. ♥