Mittwoch, 1. Juni 2016

Auf in den Garten...

...wenn es dann nicht gerade unwetterartige Zwischenfälle gibt. Meine Güte, was wütet das Wetter! Aber wir dürfen uns hier in der Umgebung nicht beschweren, das Schlimmste sind vielleicht mal vollgelaufene Keller, aber dann auch nicht so, wie man es mancherorts in den Nachrichten sieht. Ich hoffe, euch gehts allen gut und ihr und eure Gärten kommen ohne Schaden davon!

Ich bin recht fotografierfaul in letzter Zeit, die meisten Aufnahmen mache ich nur per Smartphone, da man das meist schneller zur Hand hat.
Wie immer schnappe ich mir morgens meine Tasse Kaffee und mache einen Rundgang durch den Garten und immer wieder gibt es Neues zu sehen und dieses Mal sogar eine besondere Überraschung.

Tadaaaa, zwei Eierchen habe ich Anfang Mai in einem Nest gefunden. Mama Amsel hat mir liebenswürdigerweise einen Blick erlaubt.
 Diese Bilder sind auch Anfang Mai gemacht, die Rhododendren stehen ja jetzt alle in voller Blüte :)


Mein ganzer Stolz, mein Weidenstock aus dem Gartencenter, um Ostern rum gekauft vor ein paar Jahren und nun schaut, was aus ihm geworden ist. Einfach in die Erde gesteckt und sich selbst überlassen ♥


Darf ich vorstellen? Anton. Meine beiden Stubentiger lieben es, wenn ich die Leinen hole, sie wissen ganz genau, wo es dann hingeht, sind es aber sonst gewohnt im Haus zu bleiben.




Blick von der Terrasse aus:


Hinterm Haus liegt ein Wald, wo die Ems durchfließt. Es ist wunderbar die Natur noch so nah bei uns zu haben.



Und dann kommen wir zurück zum Amselnest. Gestern habe ich entdeckt, dass die Küken mittlerweile geschlüpft sein mussten. Und es sind überraschenderweise 4 Amselküken. Da muss Mama Amsel noch zwei nachgelegt haben. Was eine große Überraschung!


Wir sind so gespannt, wie es mit ihnen weitergeht und hoffen, dass alle gut durchkommen. Ich freue mich schon auf die ersten Flugversuche!


Mit lieben Grüßen zu euch, Kerstin ♥♥♥



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du mich besuchst. Freue mich auf deinen Kommentar. ♥