Freitag, 6. Februar 2015

Doubleface - Mein neues Strickvergnügen

Ich hätte ja nie gedacht, dass mir diese Stricktechnik soviel Spaß macht! Es erfordert etwas mehr Konzentration, weil man doch viel zählen muss, aber wenn man den Dreh erstmal raus hat, dann geht es fast von allein!
Mein erstes DF-Strickstück ist ein Topflappen/Untersetzer mit Kaffeetasse. Am besten nimmt man Cross stitch-Vorlagen dafür!




Wie ihr seht, werden beide Seiten mit gegengleichen Farben gestrickt und es ist einfacher als es aussieht.
Um die Fäden besser führen zu können, nehme ich einen Aufsatz für den Zeigefinger, der bis zu vier Fäden gleichzeitig führen kann. Das erleichtert das Stricken mit mehreren Fäden ungemein!
Die zugewandte Seite wird mit rechten Maschen, die Maschen für die hintere Seite links gestrickt.
Und dann geht es immer im Wechsel, rechts-links, damit auf der Rückseite die Maschen auch rechts erscheinen.
Wenn man dann zum Muster kommt, wird einfach der Faden der jeweils anderen Farbe für Vorder- und Rückseite genommen.
Jetzt muss ich noch ein wenig weiterüben, um mich dann dem etwas größeren Doubleface-Projekt zu widmen!

~*~*~*~*~*~*~*~*~

Da wir Musik mögen und sie auch gerne selbst machen, haben wir uns nun auch ein größeres Instrument angeschafft!
Meine Große möchte unbedingt Klavierspielen lernen und da wir erstmal testen wollten, ob es ihr Spaß macht, haben wir uns diese Orgel besorgt! Sie wird elektrisch betrieben und ist mit sämtlichen Knöpfen und Pedalen ausgestattet!



Da das schöne Stück recht groß ist, musste der Kratzbaum weichen, aber ich glaube das macht unseren Stubentigern nichts aus, denn sie haben jetzt einen viel besseren Platz bekommen! :D


Kein Wunder, dass sie sich den Kratzbaum nun viel häufiger als Schlafplatz aussuchen! :D

Ich wünsche all meinen lieben Leser/innen ein schönes Wochenende! Es ist zwar kalt, aber die Sonne scheint! ♥

Liebe Grüße, Kerstin