Donnerstag, 26. Dezember 2013

Am 2. Weihnachtstag...

...ist immer Ruhe angesagt. Die Geschenke werden angeschaut, die Kinder spielen mit ihren neuen Sachen und auch das Essen fällt um einiges spärlicher aus als an den letzten beiden Tagen. Anstatt also in der Küche zu stehen, lassen wir es uns heute einfach gutgehen.
Letzte Weihnachtswünsche lassen das Handy bimmeln und werden gerne erwidert und anstatt den Fernseher auszumachen zappt man sich von Programm zu Programm, um festzustellen, dass es auch nicht mehr das ist was es an Weihnachten mal war. Also doch ausknipsen und auch einfach mal Ruhe genießen, was ja in der heutigen Zeit wertvoll ist, aber halt auch ungewohnt...

Schaut mal, diesen Strauß habe ich von einer Patientin von mir bekommen! Ist er nicht schön? :)


Im Ofen knistert das Holz und die Weihnachtsbeleuchtung sorgt für Behaglichkeit.


 

Diesen süßen Adventskalender habe ich im Ausverkauf noch an Heiligabend für ganz wenig Geld ergattert. Ein kleines Schmuckstück! Hinter jedem Türchen befindet sich ein schönes Bild.
Von den strickgefilzten Sternen konnte ich gar nicht genug haben. Ob als Topflappen, Untersetzer oder einfach als Deko...
Die Anleitung ist von hier *klick*




Die letzten Socken für dieses Jahr sind angenadelt! Ja, ich stricke immer zwei gleichzeitig, dann werden es auf jedenfall zwei Socken. Sonst kommt es schon mal vor, dass eine Socke Single bleibt. ;D


Habt einen gemütlichen zweiten Weihnachtstag!

GLG, Kerstin


Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    ich wünsche euch noch einen ganz gemütlichen "Restfeiertag".
    Ja, auch bei uns läuft der heutige Tag so ab wie bei euch... ;o)
    sei ganz dolle lieb gegrüßt,*Manja*

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kerstin,

    schön, dass ihr so geruhsame Feiertage hattet! Ist auch wichtig für die Familie und das Zusammengehörigkeitsgefühl.
    Du hast Recht, in der heutigen Zeit ist alles rast- und ruhelos, viel zu hektisch und aufgedreht. Kaum einer sammelt sich und geht manchmal in sich, was oft so wichtig wäre. Viele können das auch gar nicht mehr, weil sie von dem ewigen Trubel um uns herum völlig gefangen sind. Besonders die Kinder.

    Du hast so ein schönes, gemütliches und liebevoll hergerichtetes Zuhause, das gefällt mir immer wieder, besonders der neue Ofen!
    Das mit den Socken mach ich auch so, immer 2 gleichzeitig, ist auch praktisch.

    So, wir fahren jetzt ein wenig in die Alpen, in die Sonne, nach den trüben Tagen brauchen wir das und sehen uns danach.

    Ganz liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Urgemütlich! :-)

    Danke für deinen lieben Weihnachtsgruß.
    Wie ich lese, hattet ihr ein schönes Weihnachtsfest.
    Erhole dich schön weiter...

    Liebe Grüße vom Kleeblatt

    AntwortenLöschen

Danke für deine Zeit! Ich freue mich auf dein Feedback :O)