Freitag, 9. August 2013

Viel erlebt...


...haben wir die letzten Tage und es war viel zu tun. Am Samstag waren wir in Hooksiel und haben da erstmal ein bisschen ausgespannt, die Nordsee genossen und Wilhelmshaven unsicher gemacht. Leider habe ich nur ein Bild für euch am Hafen von Wilhelmshaven.


Hier war nichts los und so ging es in die Innenstadt, wo auch zufällig das StreetArt Festival stattfand. Einfach unglaublich was die Künstler da leisten. Es war ganz toll sowas mal live zu erleben.

Dann habe ich eine wunderbare Truhe von einer meiner Patientinnen bekommen. Sie hat sie mir gegeben, weil sie sonst weiterhin im Keller ihr Dasein fristen müsste und dafür ist sie wirklich zu schade.




Ich überlege noch, ob ich sie weiß streichen sollte, aber so steht sie erstmal bei uns auf der Terrasse zum Auslüften.

Dienstag wurde dann mein Vater 60 Jahre alt. :O) Meine Geschwister und ich haben ihm Karten für ein "Santiano"-Konzert geschenkt und ich wollte es noch anschaulich verpacken. So kam ich auf die Idee aus einer "kalten Schnauze" ein Boot zu zaubern (Santiano singt poppige Seemannslieder, deswegen das Boot). Mit Steakspießen, Papier und kleinen Spießen war es ratzfatz fertig. Drapiert habe ich den Schiffkuchen auf einem blauen Teller und die Wellen drumherum sind aus Sprühsahne.


Die Karten habe ich eingerollt und in selbst gebasteltes Schiffchen daneben gelegt, so verschmiert auch nichts. "Verziert" habe ich das Papierschiffchen mit MaskingTape.

Derweil blühen unsere Hibisken wie verrückt. Hier lilablühend hinten im Garten.



In der zweiten Blüte sind mittlerweile unsere Rosen. Diese hier habe ich aus einem Discounter gerettet ;D

Die Kürbispflanzen haben viele gelbe Blüten.

Und die Zucchinipflanze produziert fleißig...

...genau wie unsere gelben und roten Tomaten.


Also ich find es toll, wenn man aus dem eigenen Garten ernten kann. Zur reinen Selbstversorgung reicht es natürlich nicht. ;)

Ja und dann hab ich doch tatsächlich ein UFO von mir fertig bekommen, mein Landlusttuch.

Die Anleitung habe ich von hier: *klick* Ich hab mit Meilenweit von Lana Grossa und Nadelstärken 3,5 und 8 gestrickt. Das Spannende an dem LL-Tuch ist einfach, dass man mit zwei unterschiedlichen Nadelstärken und verschränkten rechten Maschen arbeitet, das ergibt dann das tolle Muster!
Leider hab ich nicht elastisch genug abgekettet, so dass die Länge nicht ganz hinhaut, ich hätte es mir auch noch größer gewünscht. So wird es wohl meine Tochter bekommen und ich strick mir ein neues ;D


Angestrickt ist aber erstmal der Rapunzelschal.

So ähnlich soll er mal aussehen:


Wer mag, hier gibt es eine ganz tolle Videoanleitung von Renate:



Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende! Macht´s euch schön! :)

Liebe Grüße, Kerstin

Kommentare:

  1. Huhu Kerstin,

    das ist ja klasse was Du wieder fabriziert hast. Langeweile ist bei Dir bestimmt auch ein Fremdwort!? :-)
    Das mit dem Schiff ist ja ne tolle Idee und er Rapunzelschal.......hach ist der toll!
    ....gleich mal Mama anhauen! :-D
    Das Tuch find ich auch total super. Was mir auch gefällt sind Stolas für laue Sommernächte.

    Ich hab übrigens auch die ersten Cherrytomaten geerntet. Die hatten einen Geschmack......ich war hin und weg, hätte ich nicht gedacht. Ein paar hängen noch...:-)

    Liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  2. Vergessen...
    Die alte Truhe ist ja traumhaft. Hätte ich auch genommen, viel zu schade um im Keller rumzustehen... :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbare Fotos,Kaste und Shawl.:)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mich besuchst. Freue mich auf deinen Kommentar. ♥