Montag, 12. August 2013

Im Garten ist immer was los!

Was ein Gewimmel an Insekten und anderen Tieren! Für uns ist es immer wieder spannend und wunderbar zugleich, ihnen beim Pollen sammeln und herumflattern zuzuschauen.

Kennt jemand von euch den Namen dieses Schmetterlings?




Und schwupps, flattert er wieder davon...


Das Windspiel aus Nordseemuscheln haben meine große Tochter und ich gebastelt.



Die Gladiolen öffnen ihre Blüten


Der erste Kürbis wächst

Ich freu mich schon auf die Hagebutten


Hmm, eine Mottenart? Davon schwirren ganz schön viele bei uns rum

Schokominzenblüte

Erdbeerminze




Unsere Hibisken im Vorgarten:
 




Ein Blick auf die Terrasse:


Vogelbad und -tränke


Nun ist wieder ein Stück fertig geworden. Der Nebeneingang des Hauses war von beiden Seiten mit Sträuchern bewachsen, so dass man nicht gut durchkam. Auch die Rhododendren waren sehr alt und mit einem Pilz befallen, der durch Zikaden hervorgerufen wird. Leider sind unsere Rhododendren voll davon. Letztes Jahr haben wir es mit Gelbtafeln versucht, aber es ist einfach missglückt, weil die Rhododendren von den Vorgängern nie gepflegt wurden und die Zikaden sich extremst vermehren konnten. Ich habe alles radikal runtergeschnitten gehabt, die vielen schwarzen Knospen entfernt und sie trieben dann auch wirklich gut aus, aber die Blüte hielt leider nicht lange an und war auch nicht so, wie sie sein sollte.
So haben wir uns dazu entschlossen die eine Seite von den ganzen Sträuchern zu befreien.

Hier ein Bild, wie es vorher aussah:


 Und nun sieht es so aus:


Pflegeleicht und sehr viel heller! Nur die Wand bräuchte mal einen Neuanstrich *räusper* Beim Kies haben wir uns verschätzt, da müssen wir noch was nachholen. Aber so gefällt es mir schon prima.
Der alte Fahrradanhänger stand unter viel Gerümpel der Vorgänger im Carport und so hat er nun seine Aufgabe als Hochbeet. Bepflanzt ist er auch schon, hab nur noch keine Fotos davon. Die reiche ich natürlich nach.



Ungefüllte Dahlie. Die Zwiebeln habe ich im Frühjahr gesetzt.

Weiß jemand, was das ist? Das hängt (klebt?) an unserem Holzzaun. Ich mochte es nicht abmachen. Ist es eine Art Verpuppung? Es sieht holzartig aus und ist ca. 5cm groß. Ein Pilz ist es nicht.

Und nun endlich (ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben) zeigen sich bis jetzt noch ganz kleine Gürkchen meiner Inka-Gurke. Ich bin ja so gespannt, wie sie schmecken. Zu groß soll man sie gar nicht werden lassen, es sei denn man möchte sie als gefülltes Gemüse in den Ofen schieben. Am besten sollen sie aber schmecken, wenn sie die Größe einer Pflaume circa haben. Einfach vom Strauch in den Mund, so lieb ich das ;D


So, ich hoffe, ihr habt es bis hierher geschafft! Ich stricke nun noch ein bisschen an meinem Rapunzelschal, er soll ja auch vor Wintereinbruch fertig werden, nüch? :D

Liebe Grüße, Kerstin