Donnerstag, 23. Mai 2013

Asia-Küche: Leicht und lecker/Reispfannkuchen

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich wieder ein ganz sicher unbekanntes Rezept aus der asiatischen Küche für euch! Total lecker und vor allem weeeenig Kalorien!

Bánh Xèo - Reispfannkuchen mit Shrimps und Schweinefleisch

Ingesamt für ca 9 - 10 Pfannkuchen

Für den Teig braucht ihr:

1 Tüte Bánh Xèo-Mehl (im Asialaden erhältlich)
  • in der Tüte befindet sich schon die passende Gewürzmischung mit Kurkuma
2 Dosen Kokosmilch (800ml)

Für die Füllung:

1 Bund Lauchzwiebeln
1 Tüte grüne, geschälte Mungbohnen (im Asialaden erhältlich, kann man aber auch weglassen)
300 gr frische (!!) Mungbohnensprossen (= Sojasprossen)
1 Packung küchenfertige Shrimps
1 kg Schweineschnitzel
1/2 Schlangengurke
frische Asiakräuter wie z.B. Thaibasilikum, Koriander, Minze (je nachdem was euer Asialaden hergibt)

Für die Soße:

1 Flasche Fischsoße
Essig
Sambal Oelek
Zucker

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Zubereitung:

Zuerst für die Soße einen kleinen Topf zur Hälfte mit Wasser füllen und aufkochen lassen, vom Herd stellen und 3 EL Zucker darin auflösen, abkühlen lassen. Danach 2 EL Essig und ca. 8 EL Fischsoße hinzufügen, für die Schärfe evtl. etwas Sambal Oelek untermischen. Bis zum Servieren kalt stellen.

Wer die Mungbohnen auch ausprobieren möchte, schüttet ca. ein Viertel der Packung in einen Topf mit viel Wasser und lässt diese so lange kochen bis sie weich sind. Gebildeter Schaum auf der Wasseroberfläche wird rausgeschöpft. Achtung! Die Mungbohnen ziehen viel Wasser und quellen dementsprechend gut auf!

Die Sojasprossen (=Mungbohnensprossen) waschen und auf einen Teller anrichten.

Nun die frischen Kräuter waschen und mit einem Küchentuch trocknen, mundgerecht auf einem Teller verteilen. Die Lauchzwiebeln und die 1/2 Schlangengurke in ca. 5 cm lange und dünne Streifen schneiden und mit auf den Kräuterteller geben.


Hier auf unserem Kräuterteller liegen: Koriander, Ackerminze, Eurogras, Lauchzwiebeln, Schlangengurke

Die Schweineschnitzel in mundgerechte Stücke schneiden und in der Pfanne mit etwas Öl, Salz, Pfeffer fertig braten. Danach die Shrimps erhitzen und beides auf Tellern anrichten.

Für die Pfannkuchen das Mehl der kompletten Tüte mit der Kokosmilch und dem Kurkuma so verrühren, dass es einen geschmeidigen Pfannkuchenteig ergibt. Sollte der Teig noch zu zähflüssig sein, einfach etwas mehr Kokosmilch oder Sojamilch (Kuhmilch geht auch) hinzugeben.


Nun immer eine Kelle Teig mit etwas heißem Öl in die Pfanne geben. Die Pfannkuchen sollten in etwa so dünn sein wie Crèpes. Zwischen die einzelnen Pfannkuchen lege ich Küchenpapier, damit sie nicht aneinander kleben bleiben und so auch noch etwas überschüssiges Fett abgeben.

 


 Alles anrichten und die Soße in kleine Schälchen gießen.


Einen Pfannkuchen auf den Teller legen und eine Hälfte davon mit Mungbohnen, Shrimps, Schweinefleisch, Sojasprossen und Kräutern belegen.


Zusammenklappen und genießen! :) Dabei geht man so vor, dass man Teile des Pfannkuchens abreißt und in die Soße tunkt! Für mich geschmacklich einfach ein Träumchen!


Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Liebe Grüße, Kerstin

Kommentare:

  1. Schmatz und weg!!
    Bestimmt ist das sehr, sehr lecker!!!
    GlG Rosine

    AntwortenLöschen
  2. Machst du mir das auch? Ich habe jetzt Riiiiesenhuuuunger!!!
    Daran sind eindeutig die Bilder schuld!!



    Grüsse von Heide,der das Wasser im Munde zusammenläuft

    AntwortenLöschen
  3. Boah, sieht das lecker aus!!!
    Das MUSS ich unbedingt nachmachen.
    Danke für´s Rezept.
    GLG Tanja

    P.S.: Danke für´s Kompliment :-)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mich besuchst. Freue mich auf deinen Kommentar. ♥