Freitag, 4. November 2011

Donauwellen

Hallo ihr Lieben!

Heute hatten wir Besuch zum Kaffee und dazu gab es natürlich was Selbstgebackenes und zwar: Donauwellen! Hmmm, sehr lecker (Ich weiß, Eigenlob stinkt, aber sie sind trotzdem sehr lecker und daher immer der Renner ;O) )



DONAUWELLEN

Zutaten:

250 gr Mehl
125 gr Zucker
125 gr Butter
    4 Eier
 1/2 Päckchen Backpulver
       Kakao
 1-2 Gläser Schattenmorellen
500 gr Sahne
    1 Packung dunkle Kuvertüre

Schattenmorellen kurz abtropfen lassen und den Backofen auf Umluft 180°C vorheizen.
Aus Mehl, Zucker, Butter, Eier und Backpulver den Rührteig herstellen, evtl. Milch zugeben, falls die Masse zu fest wird!
Die Hälfte des Teiges auf ein Backblech verteilen, die andere Hälfte mit Kakao (ich nehme immer den Kakao zum Backen) verrühren, soviel oder wenig wie man möchte, ich nehme immer ca. 2 volle Esslöffel.
Auf den hellen Teig verstreichen und die Schattenmorellen darüber verteilen.
Das Blech in den Ofen und ca. 40 Minuten backen. 
Während der Kuchen nun abkühlt die Kuvertüre schmelzen und die Sahne schlagen. Die Sahne auf den abgekühlten Kuchen streichen und die Kuvertüre darüber verteilen und am besten sofort in Stücke schneiden, weil wenn die Schokolade einmal hart ist, lässt es sich nicht mehr so gut schneiden!

GUTEN APPETIT!

Habt alle ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße, Stiny

Kommentare:

  1. Oh toll! Ich liiiiebe Donauwelle, hab mich aber noch nie selbst ran getraut, aber jetzt vielleicht :) Danke für dein Rezept :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Gottchen bist Du süß :)
    Das Rezept ist toll, das habe ich auch!
    Ganz viel Spaß beim aufmampfen liebe Stiny!
    Herzlichst, Anni

    AntwortenLöschen

Danke für deine Zeit! Ich freue mich auf dein Feedback :O)